Sonntag, 18.02.2024 10:00-11:00 Uhr
Logo ArteArte - Dokumentation
Twist
Wie wird man DirigentIn?

© Foto: Arte/Stefan Mühlenhoff

Details

Frauen stehen immer noch selten am Pult, Alondra de la Parra, geboren 1980, hat es geschafft und schon viele Orchester dirigiert. Sie ist in Mexiko aufgewachsen, lebt in Berlin. »Twist« begleitet sie zum Festival Internacional de Música de Canarias. Wie probt es sich mit einem fremden Orchester? Wie klingt ein Konzertsaal, der aussieht wie ein Raumschiff? Wie vereint man Kinder und Beruf?

In »Twist« erzählt die zukünftige Chefdirigentin des WDR Sinfonieorchesters Marie Jacquot, warum sie auf eine Profi-Karriere im Tennis verzichtete und lieber Dirigentin wurde. 1990 in Paris geboren, lebt sie mittlerweile in Graz, ist Erste Gastdirigentin der Wiener Symphoniker. Warum sie nie schulterfrei dirigiert und was klassische Musik mit Spaghetti Carbonara verbindet, erzählt sie am Rande eines Konzerts im Festspielhaus Baden-Baden.
Leslie Suganandarajah tanzte als Kind auf dem Tisch zu Michael Jackson, in Hannover. Seine Eltern kamen aus Sri Lanka, als er zwei Jahre alt war. Warum wollte er Dirigent werden? Was hat die Zahnärztin der Familie damit zu tun? Und: Wie schafft man es auch ohne klassischen Background an die Spitze?

Aus dem Bild des männlichen Maestros wird ein diverses Bild. Ein weibliches. Ein junges. Auch deshalb wollen immer mehr junge Menschen den Beruf ergreifen und lernen, wie man das Instrument Orchester spielt. An der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg bekommen sie die Chance dazu – wenn sie »die Aura« haben, wie Professor Ulrich Windfuhr sagt.

»Twist« ist dabei, wenn er mit seinen Studierenden probt und begleitet zwei Talente zu einem Konzert.