Donnerstag, 04.05.2023 05:00-05:45 Uhr
Logo ArteArte - Barock | Kammermusik | Violine
Hilary Hahn spielt Bach
Aus der Kirche Saanen

© Foto: ARTE/Raphael Faux

Details

Die Star-Geigerin Hilary Hahn und die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen spielen die Violinkonzerte von Johann Sebastian Bach in der Kirche Saanen unter der Leitung von Omer Meir Wellber. Die Kirche im Berner Oberland ist berühmt für ihre Fresken und scheint mit ihrer spirituellen Atmosphäre wie geschaffen für die Musik des Thomaskantors.

»Wenn man Gott mit seiner Musik nicht ehrt, ist sie nur ein teuflischer Lärm«, soll Johann Sebastian Bach gesagt haben. So wirkt seine konzertante Musik in einem Kirchenraum fast noch stimmiger als im Konzertsaal. Die beiden Violinkonzerte in a-Moll und E-Dur gehören zum Kernrepertoire eines jeden Violinisten und haben auch Hilary Hahn von Anfang an begleitet. Die spätgotische Kirche in Saanen, einem kleinen Bergdorf nahe Gstaad, ist der perfekte Ort für Konzerte in kleineren und mittleren Besetzungen. Sie wurde im 15. Jahrhunderts erbaut und um 1470 mit Fresken zum Marienleben ausgestattet, die ausgezeichnet erhalten sind.

Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, Omer Meir Wellber
Hilary Hahn (Violine)

Johann Sebastian Bach
– Violinkonzert a-Moll BWV 1041
– Violinkonzert E-Dur BWV 1042

(In der Onlinefassung zusätzlich die Symphonie Nr. 4 c-Moll D 417 (»Tragische«) von Franz Schubert)

Saanen im Berner Oberland, August 2019