Lev Vinocour – Schweizer Klavierabend in Sankt Petersburg

Lev Vinocour (Foto: © ZDF und SRF/Lev Vinocour)3Sat, 24.03.2019, 10:40-11:25 Uhr. Petersburger Scheremetjew Palast, 2018. Lev Vinocour spielt in seiner Heimatstadt St. Petersburg selten aufgeführte Stücke von Schweizer Komponisten. Es sind Werke, die in Russland entstanden sind oder sich auf Russland beziehen.
Der renommierte Pianist Lev Vinocour stammt aus St. Petersburg. Seine musikalische Ausbildung führte ihn für mehrere Jahre in die Schweiz. Dort entdeckte er seine Liebe zu den Schweizer Komponisten Paul Juon, Jacques Handschin und Emil Frey. Allen dreien ist gemein, dass sie lange Zeit in Russland lebten und stark von der russischen Musik beeinflusst waren.

Programm:
Paul Juon (1872-1940)
– Farfalla Walzer, op. 58
– Kleine Suite, op. 20
– Chant russe et variations, op. 56 Nr. 10

Jacques Handschin (1886-1955)
– Largo cis-Moll
– Zwei Preludes: g-Moll und As-Dur

Emil Frey (1889-1946)
– Premier morceau de Fantasie
– Kleine slawische Suite, op. 38

X