Gioachino Rossini: Der Barbier von Sevilla

© Foto: ZDF/FotoEnnevi3Sat, 10.11.2018, 20:15-23:00 Uhr. Der argentinische Regisseur Hugo de Ana bringt seine schon vor zehn Jahren umjubelte Inszenierung von Rossinis beliebtester Oper in einer neu überarbeiteten Fassung in die Arena di Verona.
Er verwandelt den gigantischen Bühnenraum des römischen Amphitheaters in ein Opernwunderland – in einen Zaubergarten mit Riesenschmetterlingen und Rosen, die so groß sind wie Bäume. – Die mitreißende Inszenierung bietet heiteren Operngenuss auf höchstem Niveau.
In diesem »Liebesgarten« zündet de Ana ein inszenatorisches Feuerwerk – mit den quirligen Choreografien von Leda Lojodice und einem veritablen Feuerwerk zum Finale. Mit großer Spielfreude übertragen de Ana und seine Starbesetzung Rhythmus und Brillanz der Rossini-Partitur in das Riesenrund der Arena. Dabei verlieren die Akteure nie die Intimitäten und feinen Wirrungen der Handlung aus den Augen.
Neben der jungen georgischen Sopranistin Nino Machaidse als entzückende Rosina brillieren auch zwei altvertraute Lieblinge des Arena-Publikums: Ferruccio Furlanetto als Basilio und vor allem Leo Nucci als Figaro. Mit der Titelrolle in Rossinis »Barbier von Sevilla« verabschiedet sich der 76-jährige Bariton auch von seinen Fans in der Arena di Verona.

Chor: Chor der Arena di Verona
Orchester: Orchester der Arena di Verona
Musikalische Leitung: Daniel Oren
Tänzer: Tänzer der Arena di Verona
Choreografie: Leda Lojodice
Regie: Hugo de Ana
Bühnenbild: Hugo de Ana
Kostüme: Hugo de Ana

Figaro: Leo Nucci
Basilio: Ferruccio Furlanetto
Rosina: Nino Machaidze
Il Conte d’Almaviva: Dmitry Korchak
Bartolo: Carlo Lepore

X