Ravel – Strawinsky. Jahre der Freundschaft

Foto: © Arte/Julien BeckerArte, 30.04.2018, 05:00-06:00. Orchestre Philharmonique du Luxembourg, Emmanuel Krivine, Jean-Efflam Bavouzet (Klavier).  Das Orchestre Philharmonique du Luxembourg spielt Strawinskys Ballett »Der Feuervogel« und gemeinsam mit Jean-Efflam Bavouzet am Klavier das Klavierkonzert für die linke Hand von Maurice Ravel in einem der architektonisch spektakulärsten Konzerthäuser Europas – der Philharmonie Luxembourg. Die ungewöhnliche Zusammenstellung dieses Konzertabends verweist auf die ebenso ungewöhnliche Freundschaft der beiden Komponisten – eine Freundschaft, die trotz der heftigen Dispute über die Musik und ihrer beider Arbeit Bestand hatte. Inszeniert in der kühnen Architektur des Luxemburger Konzerthauses bringt der Abend das renommierte Orchestre Philharmonique du Luxembourg und einen der spannendsten Pianisten seiner Generation zusammen.
Das Klavierkonzert für die linke Hand hat Maurice Ravel für den Pianisten Paul Wittgenstein komponiert, der im Ersten Weltkrieg einen Arm verloren hatte. In Ravels umfangreichem Gesamtwerk nimmt dieses Stück einen besonderen Platz ein, denn es kommen zwar nur die fünf Finger einer Hand zu Einsatz, gleichzeitig vermittelt das Konzert dem Zuschauer aber die Illusion, ein Werk für zwei Hände zu hören. Eine wahre Herausforderung für den mehrfach ausgezeichneten Solisten Jean-Efflam Bavouzet!
Ganz wie das Konzert für die linke Hand ist auch »Der Feuervogel« von Igor Strawinsky ein gewaltiges, grandioses und dramatisches Stück. Es markiert gleichzeitig den Beginn der Freundschaft zwischen beiden Komponisten, da sie sich in der Zeit um seine Premiere im Jahre 1910 in Paris zum ersten Mal begegneten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X