BR-KLASSIK:
Verfügbar seit: 08.06.2016
Dauer: 106 Minuten Tag(s): Klavier, Konzert, Symphonie

Scottish Chamber Orchestra und Kit Armstrong

Eröffnungskonzert Mozartfest Würzburg 2016

Kit Armstrong <br />(© Foto: BR)
© Foto: BR
Video bei BR-KLASSIK ansehen...

Kit Armstrong, 1992 geboren, ist kein Wunderkind mehr, aber ein Wunder ist er geblieben: Als Pianist (und Organist) eine absolute Ausnahmebegabung, hat er »nebenher« auch noch Naturwissenschaften und Mathematik studiert. Kein Wunder hingegen, dass sein Karriereweg anderen Regeln folgt, als den im Musikbusiness gängigen: Im nordfranzösischen Hirson hat er eine säkularisierte Kirche gekauft, um dort ein Festival zu gründen. Beim Mozartfest Würzburg 2016 spielte er im prachtvollen Kaisersaal der Residenz Mozarts Klavierkonzert d-Moll, KV 466 mit dem Scottish Chamber Orchestra, geleitet von Clemens Schuldt.

Scottish Chamber Orchestra, Clemens Schuldt
Kit Armstrong, Klavier
Dirigent Clemens Schuldt

Joseph-Martin Kraus: »Olympie«, Ouvertüre
Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert d-Moll, KV 466
Richard Strauss: »Capriccio«, Vorspiel
Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie Es-Dur, KV 543

Weitere Informationen:
Aufführungsort: Würzburg, Kaisersaal der Residenz (Juni 2016)
Komponist(in): Kraus, Joseph Martin (1756-1792), Mozart, Wolfgang Amadeus (1756-1791), Strauss, Richard (1864-1949)
Orchester/Ensemble: Scottish Chamber Orchestra
DirigentInnen: Clemens Schuldt (* 1982)
Solist(en): Kit Armstrong (Klavier)

Werk(e):

Joseph-Martin Kraus: »Olympie«, Ouvertüre
Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert d-Moll, KV 466
Richard Strauss: »Capriccio«, Vorspiel
Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie Es-Dur, KV 543

Geo: DE