BR-KLASSIK:
Verfügbar seit: 24.11.2019
Dauer: 76 Minuten Tag(s): Geistliche Musik, Requiem

»Requiem« von Franz von Suppé

Klangfest Ebrach 2019

»Requiem« von Franz von Suppé beim Klangfest Ebrach 2012 <br />(© Foto: BR)
© Foto: BR
Video bei BR-KLASSIK ansehen...

Dass der »Operettenkönig« Franz von Suppé auch Komponist geistlicher Musik war, ist weitgehend unbekannt. Umso bedeutender war die Wiederaufführung seines Requiems in d-Moll für Soli, Chor und Orchester beim Klangfest Ebrach 2012.
Die Philharmonia Festiva und der Philharmonische Chor München unter der Leitung von Gerd Schaller überzeugen mit einer bewegenden Interpretation des 1855 entstandenen Werks, in dem Franz von Suppé zu einer ganz eigenen romantischen Klangsprache findet. Hochkarätige Solisten runden das Gesamtbild dieser »Aufführung mit Kultstatus« (Nürnberger Nachrichten) ab.
Es singen Marie Fajtová, Sopran; Franziska Gottwald, Alt; Tomislav Muzek, Tenor und Albert Pesendorfer, Bass. Den prächtigen Rahmen für das Konzert bietet die Kathedralkirche des ehemaligen Zisterzienserklosters Ebrach aus dem 12. Jahrhundert, ein mitten im Steigerwald gelegenes architektonisches Kleinod.
Die barocke Schönheit des Innenraums korrespondiert auf eindrucksvolle Weise mit der Musik. Darüber hinaus bezieht die Bildregie (Elisabeth Malzer) auch Außenaufnahmen aus dem Markt Ebrach und seiner Umgebung mit ein.

Weitere Informationen:
Prädikat: Rarität
Aufführungsort: Klangfest Ebrach (2012)
Komponist(in): Suppè, Franz von (1819-1895)
Orchester/Ensemble: Philharmonia Festiva, Philharmonische Chor München
DirigentInnen: Gerd Schaller (* 1965)

Werk(e):

Franz von Suppé: Requiem d-Moll für Soli, Chor und Orchester