Arte Concert:
Laufzeit: 05.06.2021 bis 22.06.2022 Video leider nicht mehr verfügbar.
Dauer: 45 Minuten Tag(s): Kammermusik, Klavier, Violoncello

Privatkonzert bei Martha Argerich

Martha Argerich und Mischa Maisky

Hauskonzert vom November 2020 in Genf

Privatkonzert bei Martha Argerich <br />(© Foto: Arte/Bel Air Media 2021)
© Foto: Arte/Bel Air Media 2021
Video bei Arte Concert ansehen...

Kammermusik im eigenen Zuhause – das ist das Konzept der Reihe »Privatkonzerte«. Bedeutende Interpreten der Gegenwart machen Hausmusik, zusammen mit befreundeten Musikern ihrer Wahl. Durch das Programm führt »Zeremonienmeisterin« Annie Dutoit, die Tochter der Pianistin Martha Argerich und des Dirigenten Charles Dutoit.

In der heutigen Folge der Reihe befragt Annie nun ihre eigene Mutter, die renommierte Pianistin Martha Argerich. Ein Glücksfall, denn normalerweise gestattet Martha Argerich kaum Einblicke in ihr Privatleben.
Martha Argerich musiziert zusammen mit ihrem guten Freund, dem Cellisten Mischa Maisky, der auch sonst öfters ihr Kammermusikpartner ist. Für das Hauskonzert bei Martha Argerich haben die beiden den Schwerpunkt auf Stücke der Romantik gelegt.

Das Hauskonzert wurde im November 2020 in Genf aufgezeichnet. Zwischen den musikalischen Passagen erzählt Martha Argerich ihrer Tochter von ihrem ersten Klavierlehrer, ihrer Anfangszeit in Genf, von ihrer langen Freundschaft mit Mischa Maisky und von ihrer besonderen Sicht auf das Leben.

Ludwig van Beethoven: Sieben Variationen über »Die Zauberflöte«
Robert Schumann: Fantasiestücke op. 73
Frédéric Chopin: Introduction et Polonaise brillante op. 3
Frédéric Chopin: Sonate op. 65 – Largo
Johannes Brahms: Lerchengesang op. 70 Nr. 2 – Andante espressivo

Weitere Informationen:
Prädikat: Empfehlung der Redaktion
Aufführungsort: Genf (November 2020)
Komponist(in): Beethoven, Ludwig van (1770-1827), Schumann, Robert (1810-1856), Brahms, Johannes (1833-1897), Chopin, Frédéric (1810-1849)
Solist(en): Martha Argerich (Klavier), Mischa Maisky (Violoncello)

Werk(e):

Ludwig van Beethoven: Sieben Variationen über »Die Zauberflöte«
Robert Schumann: Fantasiestücke op. 73
Frédéric Chopin: Introduction et Polonaise brillante op. 3
Frédéric Chopin: Sonate op. 65 – Largo
Johannes Brahms: Lerchengesang op. 70 Nr. 2 – Andante espressivo