BR-KLASSIK:
Verfügbar seit: 30.04.2022
Dauer: 63 Minuten Tag(s): Alte Musik, Historisch informiert, Konzert, Lange Nacht der Alten Musik 2022

Nostalgia: The Sea of Memories

Lange Nacht der Alten Musik 2022 Nürnberg, Konzert 3

»One World! - Musica Antiqua grenzenlos«

Nihan Devecioğlu, Friederike Heumann und Xavier Díaz-Latorre <br />(© Foto: BR)
© Foto: BR
Video bei BR-KLASSIK ansehen...

Konzert 3, Aufseß-Saal im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg (GNM)
Nostalgia: The Sea of Memories - Musik von Francesco Cavalli, Giovanni Girolamo Kapsberger, Gaspar Sanz, Traditionals
Mit Nihan Devecioğlu, Gesang; Friederike Heumann, Gambe und Xavier Díaz-Latorre, Laute

Das diesjährige Thema der Langen Nacht nimmt mit einem starken Ausrufezeichen die aktuelle Weltlage in den Blick: »ONE WORLD! – Musica Antiqua grenzenlos«, verbunden mit einem klaren humanistisch-musikalischen Appell: Es gibt nur eine Welt für alle Völker mit einem immerwährenden kulturellen Austausch. Dieser Austausch hat die Musik in den Jahrhunderten reich gemacht, indem sie immer wieder neue kulturelle Strömungen aufgesogen, sich verändert und mit neuen Einflüssen verbrüdert hat. Auch der Begriff »Migration« ist damit eng verbunden. Für manche ein Reizwort, das Zukunftsängste erzeugt, für andere Ausdruck eines positiven kulturellen Austauschs der Menschheit in einer globalisierten Welt – One World! Der Begriff »Migration« begleitet die Menschheit seit je und fast immer im Zusammenhang mit Krieg, Sklaverei, wirtschaftlicher Ausbeutung oder Flucht davor. Und dennoch hat Migration kulturelle Meilensteine hervorgebracht. Sie geht zugleich einher mit Neugier, führt zu bereichernden Freundschaften und brachte vielfach in der Geschichte frischen Wind in alte, erstarrte Gesellschaften.

Germanischew Nationalmuseum Nürnberg (GNM) und BR-KLASSIK Franken, Samstag, 30. April 2022

Weitere Informationen:
Aufführungsort: Nürnberg, Germanischew Nationalmuseum Nürnberg (GNM) (30. April 2022)