BR-KLASSIK:
Verfügbar seit: 09.06.2019
Dauer: 63 Minuten Tag(s): Geistliche Musik, Konzert, Messe, Symphonie

Mariss Jansons dirigiert Bruckner Messe Nr. 3

München, Herkulessaal der Residenz, 2019

Mariss Jansons <br />(© Foto: BR/Peter Meisel)
© Foto: BR/Peter Meisel
Video bei BR-KLASSIK ansehen...

Wenn Mariss Jansons, Chefdirigent von Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, gemeinsame Projekte mit beiden Ensembles leitet, sind dies stets Höhepunkte im Konzertkalender.
Zum ersten Mal in seiner Münchner Ära dirigierte Mariss Jansons im Januar 2019 eine der Messkompositionen von Anton Bruckner. Und da er ein großer Bruckner-Dirigent ist, lag die Wahl der symphonisch angelegten Messe Nr. 3 nahe. Das monumentale Werk in f-Moll bietet dem Chor des Bayerischen Rundfunks und dem jungen Solistenquartett eine breite Palette von Aufgaben – von der lyrischen Kantilene bis zu machtvollem Jubel. Der Einsatz einer Solovioline und der verinnerlichte Tonfall erinnern nicht zufällig an Bruckners Vorbild – Beethovens »Missa solemnis«.

Chor des Bayerischen Rundfunks
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Mariss Jansons
Sally Matthews (Sopran)
Karen Cargill (Mezzosopran)
Ilker Arcayürek (Tenor)
Stanislav Trofimov (Bass)

Anton Bruckner: Messe Nr. 3 f-Moll für Soli, Chor und Orchester, op. 58

Weitere Informationen:
Aufführungsort: München, Herkulessaal der Residenz (24.01.2019)
Komponist(in): Bruckner, Anton (1824-1896)
Orchester/Ensemble: Chor des Bayerischen Rundfunk, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks (BRSO)
DirigentInnen: Mariss Jansons (1943–2019)

Werk(e):

Anton Bruckner: Messe Nr. 3 f-Moll für Soli, Chor und Orchester, op. 58