Arte Concert:
Verfügbar: 21.10.2022 bis 20.01.2023
Dauer: 55 Minuten Tag(s): Dokumentation, Orchester

Klangwütig – Ein Jahr an der Karajan-Akademie

Film von Isabel Hahn und Silvia Palmigiano

Klangwütig – Ein Jahr an der Karajan-Akademie <br />(© Foto: Arte/sounding images)
© Foto: Arte/sounding images
Video bei Arte Concert ansehen...

Ein Platz an der Karajan-Akademie ist unter jungen Spitzenmusikern heiß begehrt, schließlich erfolgt die Ausbildung bei einem der besten Orchester der Welt: den Berliner Philharmonikern. Die Kehrseite: große Erwartungen und viel Druck. Über ein Jahr folgt der Film drei jungen Musikerinnen und Musikern, die versuchen, ihre Hoffnungen und Träume mit der Realität in Einklang zu bringen.

Nodoka Okisawa, Sara Ferrández und Lennard Czakaj sind drei von 30 Musikerinnen und Musikern, die einen begehrten Platz an der Karajan-Akademie ergattert haben, der Kaderschmiede der Berliner Philharmoniker. Das bedeutet Unterricht und Konzerte mit einem der besten Orchester der Welt. Es bedeutet aber auch große Erwartungen und viel Druck.

Die Bratschistin Sara träumt von einer Solokarriere und arbeitet an ihrem YouTube-Kanal. Sie möchte jungen Menschen klassische Musik näherbringen. Sie möchte Tabus brechen – denn sie findet, in der klassischen Musik gibt es zu viele Konventionen, die keinen Sinn mehr ergeben.

Trompeter Lennard kommt nicht aus einem Musikerhaushalt. Seine erste Trompete hat er mit acht Jahren von seinen Eltern bekommen. Damals hatte er ein schlechtes Gewissen, weil er wusste, dass das Instrument sehr teuer ist. Er hat seitdem alles auf eine Karte gesetzt und hofft auf eine Stelle im Orchester.
Nodoka ist mit etwas konfrontiert, was ihrer Meinung nach in der Musik gar nichts zu suchen hat: Sie erwartet ein Baby. Schon eine Dirigentin wird nicht immer akzeptiert – und dann noch eine schwangere … Doch auf dem Podium vergisst sie dann alles – und schwebt.

Die Dokumentation folgt ihren drei Protagonistinnen und Protagonisten über den Lauf eines Jahres, in dem Hingabe und volle Konzentration auf die Ausbildung gefordert sind. Doch ein Leben nur für und mit der Musik? Zweifel kommen auf, wie sich die eigene Persönlichkeit und ein Leben jenseits der Musik mit den extremen Anforderungen an Spitzenmusiker in Einklang bringen lassen.

Ein sensibles Porträt dreier junger Menschen, deren Traum – ein Platz an der Karajan-Akademie – sich erfüllt hat, und die zugleich erkennen müssen, dass das Leben viel mehr Anforderungen an einen Musiker stellt, als »nur« ein exzellenter Musiker zu sein.