Arte Concert:
Verfügbar: 12.06.2022 bis 13.09.2022
Dauer: 149 Minuten Tag(s): Oper

Jonas Kaufmann in Verdis »Otello«

Aus dem Royal Opera House London 2017

Jonas Kaufmanns Rollendebut in Giuseppe Verdis Meisterwerk »Otello«

Jonas Kaufmann in der Rolle des Otello <br />(© Foto: Royal Opera House/Catherine Ashmore)
© Foto: Royal Opera House/Catherine Ashmore
Video bei Arte Concert ansehen...

In der Neuinszenierung von Keith Warner am Royal Opera House London gab der vielleicht vielseitigste Tenor unserer Zeit 2017 erstmals den venezianischen Feldherrn, der Opfer einer Intrige und am Ende zum Mörder wird.
»Otello« gilt vielen als das größte und tiefsinnigste Werk im überragendem Opernschaffen Guiseppe Verdis.

Früher eher als Parabel über Liebe, Intrige und Eifersucht interpretiert führen Neuinszenierungen heute regelmäßig zu hitzigen Debatten über Rassismus und kulturelle Identität. So wirkt die Inszenierung von Keith Warner auch nur auf den ersten Blick wie eine gediegene Produktion für Operngourmets. Tatsächlich zeigt sie sehr schlüssig, wie Rassismus im Alltag funktioniert, indem er Menschen dazu bringt, sich einem rassistischen Klischee gemäß zu verhalten.
Jonathan Haswell

Inszenierung: Keith Warner
Royal Opera Chorus
Orchestra of the Royal Opera House, Antonio Pappano
Mit Jonas Kaufmann (Otello), Maria Agresta (Desdemona), Marco Vratogna (Jago), Frédéric Antoun (Cassio)

Royal Opera House London, Juni 2017

Weitere Informationen:
Prädikat: Empfehlung der Redaktion
Aufführungsort: London, Royal Opera House (Juni 2017)
Komponist(in): Verdi, Giuseppe (1813-1901)
Orchester/Ensemble: The Royal Opera House Covent Garden
DirigentInnen: Sir Antonio Pappano (* 1959)
Regie: Keith Warner

Werk(e):

Guiseppe Verdi: Otello