Arte Concert:
Verfügbar: 03.06.2024 bis 09.07.2024
Dauer: 44 Minuten Tag(s): Konzert, Orgel, Symphonie

Grand concert Camille Saint-Saëns

Symphonie Nr. 3 c-Moll »Orgelsymphonie«

Olivier Latry an der Orgel <br />(© Foto: Arte/Camera Lucida)
© Foto: Arte/Camera Lucida
Video bei Arte Concert ansehen...

Zum 100. Todestag von Camille Saint-Saëns 2021 feiert das Orchestre National de France den bedeutenden französischen Komponisten mit einem großen Konzert aus dem Sendesaal von Radio France. Aus diesem Anlass wählte Maestro Măcelaru eines der bekanntesten Werke des Komponisten aus: die Symphonie Nr. 3 c-Moll op. 78 (»Orgelsymphonie«).

Die Besetzung dieser 1886 komponierten Symphonie ist beeindruckend: Zusätzlich zu einem vollzähligen Symphonieorchester führte Saint-Saëns einen Orgelpart und einen Klavierpart zu vier Händen in seine Partitur ein.
Das Orchestre National de France beansprucht die gesamte Bühnenfläche des Sendesaals. Oben thront die imposante Orgel von Radio France, eine der nur drei Saalorgeln Frankreichs. Den Orgelpart spielt Olivier Latry, Titularorganist an der Großen Orgel der Kathedrale Notre-Dame de Paris. Die Orgel tritt hier nicht solo auf, sondern ist ein Orchesterinstrument unter vielen. Daher wird das Werk im Französischen treffend »Symphonie mit Orgel« genannt (nicht »für« Orgel).

Sie besteht »offiziell« aus zwei Sätzen. Da diese jedoch untereinander klar zweigeteilt sind, ähnelt sie vom Aufbau her einer traditionellen Symphonie (zuerst ein schneller Teil, dann ein langsamer, dann wieder ein schneller, gefolgt vom Schlussteil).
Bei genauem Hinhören hat man den Eindruck, das Werk werde von einem fast durchgehenden Thema strukturiert: den ersten Noten des »Dies irae«, das so viele Komponisten der Romantik faszinierte (Liszt und natürlich Berlioz in »La Symphonie Fantastique«). Dieses vielfältig variierte Thema mischt sich überall ein und bildet die Grundlage für den größten Teil des melodischen Materials. Das Werk ist vielgestaltig, intim oder leidenschaftlich, jedenfalls immer überraschend.

Als Zugabe spielt das Orchester einen Auszug aus Saint-Saënsʼ Symphonie Nr. 2 a-Moll op. 55 mit ihrem kurzen ländlichen Thema, das von den Saiten- zu den Holzblasinstrumenten wandert. Hier geht es heiterer und gelassener zu, und der Übergang der französischen Musik vom Klassizismus zur Moderne zeichnet sich schon ab.

Orchestre National de France, Cristian Măcelaru
Olivier Latry (Orgel)

Camille Saint-Saëns: Symphonie Nr. 3 c-Moll, op. 78 »Orgelsymphonie«

Radio France Paris, 15. Dezember 2021

Weitere Informationen:
Prädikat: Empfehlung der Redaktion
Aufführungsort: Paris, Sendesaal von Radio France (15. Dezember 2021)
Komponist(in): Saint-Saëns, Camille (1835-1921)
Orchester/Ensemble: Orchestre national de France (Paris)
DirigentInnen: Cristian Măcelaru (*1980)
Solist(en): Olivier Latry (Orgel)

Werk(e):

Camille Saint-Saëns: Symphonie Nr. 3 c-Moll, op. 78 »Orgelsymphonie