3Sat Mediathek:
Verfügbar: 30.03.2024 bis 29.04.2024
Dauer: 176 Minuten Tag(s): Oratorium

Georg Friedrich Händel: »Theodora«

MusikTheater an der Wien, Oktober 2023

Händels »Theodora« am MusikTheater an der Wien <br />(© Foto: 3Sat/ZDF/ORF/MusikTheater an der Wien/Monika und Karl Forster)
© Foto: 3Sat/ZDF/ORF/MusikTheater an der Wien/Monika und Karl Forster
Video bei 3Sat Mediathek ansehen...

Georg Friedrich Händels dreiaktiges Oratorium »Theodora« stellt eine willensstarke Frau ins Zentrum des Geschehens. Für die zum Christentum übergetretene Prinzessin zählt das Versprechen auf ewige Erlösung mehr als jegliches irdische Leben. Sie verweigert den Befehl des römischen Kaisers, Jupiter anzubeten, und stirbt letztlich den Märtyrertod.

Das 1750 in London uraufgeführte Werk fokussiert auf den inneren Konflikt der Protagonistin. Händel und sein Librettist Thomas Morell schufen damit ein kontemplatives Werk über Toleranz der Religionen, christliche Tugenden und humanistische Werte. Dieser neue Ansatz inspirierte den Komponisten zu neuer musikalischer Innenschau.

Für Intendant und Regisseur Stefan Herheim ist die »Theodora« dadurch ein Fanal der Musiktheatergeschichte, das im spirituellen Vakuum der Konsumfreude und seelischen Orientierungslosigkeit unserer Zeit neue Relevanz erhält.

Inszenierung: Stefan Herheim
La Folia Barockorchesters, Bejun Mehta
Mit Jacquelyn Wagner (Sopran), Christopher Lowrey (Countertenor), Julie Boulianne (Mezzosopranistin), David Portillo (Tenor), Evan Hughes (Bassbariton)

Georg Friedrich Händel: »Theodora« (HWV 68)

Weitere Informationen:
Prädikat: Selten gespielt
Aufführungsort: Wien, MusikTheater an der Wien (Oktober 2023)
Komponist(in): Händel, Georg Friedrich (1685-1759)
Orchester/Ensemble: La Folia Barockorchester
DirigentInnen: Bejun Mehta (* 1968)

Werk(e):

Georg Friedrich Händel: »Theodora« (HWV 68)