Arte Concert:
Verfügbar: 09.09.2021 bis 08.12.2021
Dauer: 206 Minuten Tag(s): Barock, Oper

Georg Friedrich Händel: »Rodelinda«

Händel-Festspiele Göttingen 2021

Mit dieser Oper fing vor 101 Jahren alles an für die Internationalen Händel-Festspiele Göttingen

Anna Dennis <br />(© Foto: Händel-Festspiele Göttingen/Sebastian Alexander Hinds)
© Foto: Händel-Festspiele Göttingen/Sebastian Alexander Hinds
Video bei Arte Concert ansehen...

Rodelinda von den Händel Festspielen Göttingen. Vor 101 Jahren erstmals dort aufgeführt, kehrt die neu inszenierte Oper dorthin zurück, wo die Händel-Renaissance ihren Anfang nahm.

Dorian Dreher und Hsuan Huang, ausgewählt in einem Regieteamwettbewerb, haben die Konflikte des Werkes in die 1920er Jahre verlegt – also in die Zeit von Rodelindas Wiederentdeckung durch Oskar Hagen. Sie inszenieren ein intrigantes Spiel um Liebe, Eifersucht, Erpressung und »Fake News«, aus dem sich leicht Bezüge ins Hier und Jetzt herstellen lassen. Musikalisch ohnehin ein Leckerbissen, gehört diese Oper bis heute zu Händels meist gespielten Werken.

Regie: Dorian Dreher, Marcus Richardt
Bühnenbild: Hsuan Huang
Licht: Markus Piccio

Festspiel Orchester Göttingen, Laurence Cummings
Mit Anna Dennis (Rodelinda), Christopher Lowrey (Bertarido), Thomas Cooley (Grimoaldo), Franziska Gottwald (Eduige), Owen Willetts (Unulfo), Julien Van Mellaerts (Garibaldo)

Deutsches Theater Göttingen, September 2021

Weitere Informationen:
Prädikat: Empfehlung der Redaktion
Aufführungsort: Göttingen, Deutsches Theater (September 2021)
Komponist(in): Händel, Georg Friedrich (1685-1759)
Orchester/Ensemble: Festspiel Orchester Göttingen
DirigentInnen: Laurence Cummings (* 1968)
Regie: Dorian Dreher, Marcus Richardt

Werk(e):

Georg Friedrich Händel: »Rodelinda«, HWV 19