ARD Mediathek:
Verfügbar: 01.05.2022 bis 30.06.2022
Dauer: 118 Minuten Tag(s): Konzert

Europakonzert der Berliner Philharmoniker 2022

Aus der Great Amber-Konzerthalle in Liepaja Lettland

Great Amber-Konzerthalle in Liepaja Lettland <br />(© Foto: rbb/Kārlis Volkovskis)
© Foto: rbb/Kārlis Volkovskis
Video bei ARD Mediathek ansehen...

Seit 1991 feiern die Berliner Philharmoniker ihren Geburtstag am 1. Mai mit dem Europakonzert an einem besonderen historischen Ort. Das diesjährige Konzert zum 140. Geburtstag des Orchesters sollte ursprünglich in der »Odesa National Academic Opera« stattfinden. Aufgrund des Angriffs auf die Ukraine musste ein anderer Ort gefunden werden. Neue Spielstätte ist nun die Konzerthalle »Great Amber« in Liepaja, Lettland.

Für das diesjährige Europakonzert ist zusammen mit der lettischen Mezzosopranistin Elina Garanca ein neues Programm entstanden, das den Fokus auf Komponisten legt, deren musikalische Botschaft von Freiheit und Selbstbestimmung handelt. Der Auftritt steht im Zeichen der Solidarität mit Odessa und der Ukraine und für ein friedliches Miteinander in Europa.

Berliner Philharmoniker, Kirill Petrenko
Mit Elina Garanca (Mezzosopran)

Peteris Vasks: Musica dolorosa für Streichorchester
Luciano Berio: Folk Songs für Mezzosopran und Orchester
Valentyn Silvestrov: Elegie für Streichorchester
Leoš Janácek: Taras Bulba, Rhapsodie für Orchester
Jean Sibelius: Finlandia, Tondichtung für Orchester op. 26

Weitere Informationen:
Aufführungsort: Liepaja Lettland, Great Amber-Konzerthalle (Mai, 2022)
Komponist(in): Vasks, Pēteris (*1946), Berio, Luciano (1925-2003), Silvestrov, Valentin (* 1937), Janáček, Leoš (1854-1928), Sibelius, Jean (1865-1957)
Orchester/Ensemble: Berliner Philharmoniker
DirigentInnen: Kirill Petrenko (* 1972)

Werk(e):

Peteris Vasks: Musica dolorosa für Streichorchester
Luciano Berio: Folk Songs für Mezzosopran und Orchester
Valentyn Silvestrov: Elegie für Streichorchester
Leoš Janácek: Taras Bulba, Rhapsodie für Orchester
Jean Sibelius: Finlandia, Tondichtung für Orchester op. 26