25 Jahre Verbier Festival – Jubiläumskonzert

© Foto: Arte/Nicolas BrodardArte, 22.08.2019, 05:00-05:50 Uhr. Zum 25. Jubiläum des Verbier Festivals fanden sich im Sommer 2018 zahllose Solisten von Weltrang ein. ARTE zeigt die Höhepunkte des außergewöhnlichen Musik-Events, mit Werken quer durch die Musikgeschichte, von Bachs »Brandenburgischem Konzert Nr. 3« über das »Halleluja« aus Händels »Messias«, Mozarts »Ave verum corpus« mit dem RIAS Kammerchor bis hin zu einer bunten Auswahl von Melodien aus der »Fledermaus« von Johann Strauss.
2018 feierte das Verbier Festival sein 25. Jubiläum. Vor der Kulisse der Schweizer Alpen trafen international gefeierte Stars der klassischen Musik auf eine neue Generation von vielversprechenden Künstlern. ARTE zeigt die Höhepunkte des Events: Thomas Quasthoff und Emily Edmonds singen Melodien aus der »Fledermaus« von Johann Strauss, der RIAS Kammerchor gibt das »Halleluja« aus Händels »Messias« und das »Ave verum corpus« von Wolfgang Amadeus Mozart und eine ganze Reihe Streicher von Weltruhm das »Brandenburgische Konzert Nr. 3« von Johann Sebastian Bach.
Zum Verbier Festival Chamber Orchestra gesellen sich Meistersolisten aus aller Herren Länder, wie Vadim Repin und Maxim Vengerov aus Russland, Mischa Maisky aus Lettland, Vilde Frang aus Norwegen, Martin Fröst aus Schweden, Pinchas Zukerman aus Israel, Leonidas Kavakos aus Griechenland, Lisa Batiashvili aus Georgien, Renaud Capuçon und Gérard Caussé aus Frankreich und viele andere mehr. Es dirigieren Valery Gergiev und Gábor Takács-Nagy.

Werke von Georg Friedrich Händel, Johann Strauss, Wolfgang Amadeus Mozart und Johann Sebastian Bach
RIAS Kammerchor, Verbier Festival Chamber Orchestra
Dirigenten: Gábor Takács-Nagy, Valery Gergiev
Mit Thomas Quasthoff (Bassbariton), Vadim Repin (Violine), Maxim Vengerov (Violine), Vilde Frang (Violine), Lisa Batiashvili (Violine), Renaud Capuçon (Violine), Martin Fröst (Klarinette), Emily Edmonds (Mezzosopran), Pinchas Zukerman (Violine), Leonidas Kavakos (Violine).

X