April, 2021

Sonntag, 11.04.2021 08:55-09:45 Uhr
Logo WDR FernsehenWDR Fernsehen - Klavier | Konzert | Violine | Violoncello
Ludwig van Beethoven: Tripelkonzert
Anne-Sophie Mutter, Yo-Yo Ma und Daniel Barenboim

© Foto: WDR/Peter Adamik

Details

Es ist seine einzige Orchesterkomposition für drei Soloinstrumente und wird auch als »heimliches Cellokonzert« bezeichnet, da das Cello in diesem Werk eine hervorgehobene Rolle spielt: Ludwig van Beethovens Triplekonzert, op. 56 in C-Dur.
Mit diesem besonderen Werk feierte das West-Eastern Divan Orchestra in Berlin seinen 20. Geburtstag, gemeinsam mit den Star-Solisten Anne-Sophie Mutter (Violine), Yo-Yo Ma (Violoncello) und Daniel Barenboim (Klavier).

Das West-Eastern Divan Orchestra wurde 1999 von Daniel Barenboim, Edward Said und Bernd Kauffmann begründet, die junge Musiker aus verschiedenen Ländern des Nahen Ostens in die europäische Kulturhauptstadt Weimar einluden, um durch das gemeinsame Musizieren einen Dialog zwischen den verschiedenen Kulturen zu ermöglichen.
Benannt nach Goethes Gedichtsammlung »West-östlicher Divan« ist das Ensemble, das zu gleichen Teilen aus israelischen und arabischen Musikern besteht, längst zu einem festen Bestandteil des internationalen Musiklebens geworden. Im Sommer treten sie regelmäßig bei den Salzburger Festspielen und in der Berliner Waldbühne auf.
Der amerikanische Starcellist Yo-Yo Ma war bereits 1999 beim ersten Workshop des Orchesters in Weimar zu Gast. Anlässlich des Festkonzerts zum 20-jährigen Bestehen in der Berliner Philharmonie wurden Yo-Yo Ma und Anne-Sophie Mutter zu Ehrenmitgliedern des West-Eastern Divan Orchestra ernannt.