September, 2021

Sonntag, 19.09.2021 21:45-00:45 Uhr
Logo ARD-alphaARD-alpha - Barock | Historisch informiert | Oper
Bayreuth Baroque Opera Festival 2021
Mit Julia Lezhneva und Max Emanuel Cencic

© Foto: Lukasz_Rajchert

Details

Die Geschichte um die Nymphe Galateia und den Hirten Akis sowie die Begegnung mit Odysseus, die für den einäugigen Riesen wenig vorteilhaft ausgeht. Porpora schuf für die vielfarbigen Szenen eine Musik von großer Ausdruckskraft und Virtuosität, die ihre Wirkung damals wie heute nicht verfehlt – vor allem nicht, wenn ein hochkarätiges Ensemble Porporas Partitur zum Leuchten bringt.

Polyphem – der einäugige Riese und Menschenfresser, dem niemand entkommt. Bis er vom listenreichen Odysseus aufs Kreuz gelegt und geblendet wird. Verknüpft mit der tragischen Liebesgeschichte um Acis und Galatea ein großartiger Opernstoff für das sensationslüsterne Publikum in London. Das dachten sich der Komponist Nicola Porpora und der Librettist Paolo Rolli und schrieben 1735 ihren Gesangsstars, den beiden legendären Kastraten Farinelli und Senesino, brillante Partien auf den Leib.

Fast drei Jahrhunderte später: Die Gesangsstars im Markgräflichen Opernhaus in Bayreuth sind diesmal die Sopranistin Julia Lezhneva und der Countertenor Max Emanuel Cencic, der im vergangenen Jahr das neue Opernfestival Bayreuth Baroque gegründet und erfolgreich etabliert hat. Porporas »Polifemo« ist die diesjährige Neuproduktion auf der Bühne des historischen Opernhauses und UNESCO Welterbes in Bayreuth – dem zweiten Opernhotspot neben dem Festspielhaus auf dem Grünen Hügel. Im Orchestergraben musiziert das Barockorchester Armonia Atenea unter der Leitung von George Petrou.

Barockorchester Armonia Atenea, George Petrou
Mit Julia Lezhneva (Sopran), Max Emanuel Cencic (Countertenor), Yuriy Mynenko (Countertenor), Sonja Runje (Mezzosopran), Pavel Kudinov (Bass)

Nicola Porpora: »Polifemo«