Februar, 2020

Mo10Feb00:4002:05ArteRheingau Musik Festival 2016Beethoven, »Missa solemnis«00:40 - 02:05 Konzert

Programm

hr-Sinfonieorchester, Andrés Orozco-Estrada
Mit Steve Davislim (Tenor), Hanno Müller-Brachmann (Bass), Regine Hangler (Sopran), Katrin Wundsam (Alt), Wiener Singverein.
»Von Herzen – Möge es wieder – Zu Herzen gehen!” Diese berühmte Widmung gab Ludwig van Beethoven einst seiner Komposition »Missa solemnis” mit auf den Weg, die in ihrer Rätselhaftigkeit und Wirkung bis heute eine ganz besondere Aura ausstrahlt. Von dem gläubigen Aufklärer und großen Humanisten einst geschaffen, um »bei den Singenden als bei den Zuhörenden religiöse Gefühle zu erwecken und dauernd zu machen”, werden darin Gott und Gottheit, Mensch und Menschheit, Himmel und Erde musikalisch gleichermaßen angesprochen. Beethovens »Missa solemnis” sprengt bei einer Länge von etwa 80 Minuten den Rahmen einer gewöhnlichen Gottesdienstbegleitung. Zum ersten Mal wurde sie 1824 jedoch nicht in kirchlichem Rahmen, sondern in der Philharmonischen Gesellschaft in Sankt Petersburg aufgeführt und kurz danach am Kärntnertortheater in Wien.
Andrés Orozco-Estrada und das hr-Sinfonieorchester präsentieren das geistliche Hauptwerk Beethovens beim Rheingau Musik Festival im Kloster Eberbach und krönen damit ihr gemeinsames Beethoven-Projekt »Ludwig van …«. Unter der Leitung des in der Musikhauptstadt Wien ausgebildeten Orozco-Estrada entfaltet das anspruchsvolle wie faszinierende Ausnahmewerk des Wiener Klassikers Beethoven mit dem Wiener Singverein – unter der Leitung von Johannes Prinz – und einem exzellenten Solistenquartett, bestehend aus Regine Hangler, Katrin Wundsam, Steve Davislim und Hanno Müller-Brachmann, eine ganz besondere Wirkung im auratischen Klang- und Bildraum von Kloster Eberbach.

X